Über uns

Am 01.08.2012 wurde die Oberschule mit gymnasialem Angebot in Winsen (Aller) eingerichtet. Sie erhielt eine Außenstelle in Wietze und ist in Winsen zum einen in einem Gebäude in der Schulstraße 19 sowie am Meißendorfer Kirchweg 7-9 und am Gildesweg untergebracht. Die Schule im Allertal ist hervorgegangen aus der Heinrich-Pröve-Realschule Winsen (Aller), der Hauptschule Winsen (Aller), der Haupt- und Realschule Wietze sowie der Haupt- und Realschule Hambühren. Die Außenstelle in Wietze wurde am 01.08.2016 geschlossen.

Mit ca. 1050 Schülerinnen und Schülern, die von 98 Lehrkräften in 47 Klassen (Stand: 01.09.2016) unterrichtet werden, ist die Schule im Allertal mittlerweile das einzige Bildungsangebot für die Klassenstufen 5 bis 10 in der Region West des Landkreises Celle.

Die Schule im Allertal ist keine Haupt- oder Realschule und auch kein Gymnasium, sondern bietet den Eltern aus Hambühren, Winsen, Wietze sowie den übrigen Gemeinden ein begabungsorientiertes Bildungsangebot an, das darauf ausgerichtet ist, dass mit Abschluss der Klasse 10 ein möglichst hochwertiger Abschluss erreicht wird, der für die berufliche Ausbildung oder den Übergang in die Fachgymnasien der berufsbildenden Schulen berechtigt. Selbstverständlich ist auch der Übergang in die Oberstufe eines allgemeinbildenden Gymnasiums dann möglich.